tsv-burgdorf.de/handballabteilung.de verwendet Cookies, um Euch bestmögliche Handballinformationen zu bieten. Wenn Du auf der Seite weitersurfst, stimmst Du der Cookie-Nutzung zu.

Loading color scheme

LIVE

Livestreams der 3.Liga Nord-Ost

Jugendarbeit der Reckenschmiede zum 15. Mal zertifiziert

Auch für 2022 mit Stern:
Die Nachwuchsarbeit bleibt ein Aushängeschild der TSV Hannover-Burgdorf. Die Liqui Moly HBL hat uns erneut das Jugendzertifikat für herausragende Jugendarbeit verliehen. Zum 15. Mal seit der Einführung 2008 und seit der Erweiterung 2015 sogar zum achten Mal mit Stern.

Ziel des 2007 ins Leben gerufenen Jugendzertifikats ist die Sicherung der qualitativen und kontinuierlichen Fort- und Weiterentwicklung von Talenten in den Profivereinen. So sollen für deutsche Nachwuchsspieler bestmögliche Voraussetzungen geschaffen werden, um in ihren Klubs zu Spitzenspielern zu reifen.

Dieses Ziel haben in diesem Jahr insgesamt 17 Erst- und zehn Zweitligisten erreicht und das, obwohl unter dem Einfluss der Corona-Pandemie teils unter strengen Auflagen und schwierigen Bedingungen trainiert werden musste.

Mattes Rogowski, Leiter Sport und Lizenzierungsverfahren der Handball-Bundesliga GmbH: „Man darf den Klubs ein großes Lob aussprechen. In den Nachwuchsleistungszentren wurde trotz der Pandemie eine sehr gute Arbeit geleistet. Zudem wurde an vielen Standorten die Zeit genutzt, um sich strukturell zu verbessern, was sich an den zahlreichen Auszeichnungen bemerkbar macht.“

Die Füchse Berlin und die TSV Hannover-Burgdorf wurden seit Einführung des Jugendzertifikats mit Stern in jedem Jahr mit besonderem Prädikat ausgezeichnet und setzen diese beeindruckende Serie auch in diesem Jahr fort. Die SG Flensburg-Handewitt, der SC DHfK Leipzig, der SC Magdeburg und die MT Melsungen werden zum vierten Mal in Folge mit dem Stern dekoriert. Zudem wird dieser auch erstmals dem THW Kiel verliehen.