tsv-burgdorf.de/handballabteilung.de verwendet Cookies, um Euch bestmögliche Handballinformationen zu bieten. Wenn Du auf der Seite weitersurfst, stimmst Du der Cookie-Nutzung zu.

Loading color scheme

LIVE

Livestreams der 3.Liga Nord-Ost

3. Liga: Großer Schritt im Abstiegskampf für TSV II

bei TSV Redaktion

Die TSV Burgdorf II hat die nächste Hürde im Abstiegskampf der 3. Liga übersprungen. Bei der SG Menden Sauerland Wölfe haben sich die Jungrecken mit 24:23 (16:11) durchgesetzt und bleiben Tabellenführer der Klassenverbleibsgruppe IV. Bei nur noch drei ausstehenden Spielen haben die Burgdorfer nun vier Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang und den besseren direkten Vergleich gegenüber den Sauerländern. Nach dem Abpfiff war Trainer Heidmar sichtlich geschafft aber auch sehr glücklich: „Das könnte ein Meilenstein gewesen sein. Aber für den sicheren Klassenerhalt fehlen noch zwei Punkte.“ Souverän hatte sich seine Mannschaft lange Zeit präsentiert, kam mit dem siebten Feldspieler des Gastgebers gut zurecht und konnte die eigene Führung bis 34. Minute, als Luc Depping zum 19:12 traf, auf sieben Tore ausbauen. Doch dann unterliefen der TSV immer wieder einfache Fehler. Starke Paraden von SG Torhüter Kevin Peichert und unnötige Ballverluste sorgten für Gegentreffer und holten die SG Menden ins Spiel zurück. Plötzlich hieß es 20:20 (53. Minute) und alles war wieder offen. Doch die TSV fing sich, fand gerade noch rechtzeitig den Schalter zum Hochschalten und konnte durch Tore von Renars Uscins, Luc Depping und Justus Fischer wieder mit 23:21 (57.) in Führung gehen. Joel Wunsch traf eine Minute später zum 24:22 und machte den Deckel drauf. Zwar verkürzte der Gastgeber postwendend, doch die TSV spielte abgeklärt die verbliebenden 100 Sekunden herunter.

Am kommenden Samstag (19.30 Uhr) können die Jungrecken im Heimspiel gegen DJK Sportfreunde Budenheim den Klassenerhalt perfekt machen.

TSV Burgdorf II: Wernlein, Reichenbach; Uscins (9/4), Fischer (6), Ehlers, Wunsch (je 3) Depping (2), Ayar (1), Maelecke, Wollny, Kollmeier, Chmielewski, Juric.