Hand, Herz, Heimspiel

2016: Auszeichnung mit Stern

Kurz vor dem Weihnachtsfest haben wir die freudige Nachricht erhalten: Bereits zum neunten Mal ist unsere Jugendarbeit von höchster Stelle gewürdigt worden!

Auch für das Jahr 2016 hat die TSV Hannover-Burgdorf die Auszeichnung für ihre hervorragende Arbeit erhalten. 

Seit 2008 wird das Jugendzertifikat Vereinen der ersten und zweiten Bundesliga verliehen, die für ihre Nachwuchs-Handballer herausragende Rahmenbedingungen schaffen. Seit einem Jahr gibt es sogar den Zusatz "mit Stern". Sowohl 2015, als auch jetzt, haben wir dieses Sonderprädikat erhalten. Neben dem RECKEN-Nachwuchs können sich nur die Füchse Berlin, die Rhein-Neckar Löwen, der SC Magdeburg, die SG Flensburg-Handewitt, der VfL Gummersbach und der SC DHfK Leipzig über die Extraprämierung freuen. „Es freut uns, dass unsere Arbeit im Nachwuchsbereich bereits zum neunten Mal in Folge entsprechend gewürdigt wird. Die Talent- und Anschlussförderung ist eine der tragenden Säulen in unserem Zukunftskonzept“, sagte RECKEN-Geschäftsführer Benjamin Chatton zum Erhalt der Auszeichnung. Auch Jugendkoordinator und Trainer unseres Perspektivkaders Heidmar Felixson freute sich sehr über die frohe Kunde: „Die Auszeichnung ist eine Bestätigung für unsere tägliche Arbeit. Es gibt viele Personen im Verein, die sich über die Grenzen hinaus einbringen und maßgeblichen Anteil an diesem Erfolg haben. Darauf können wir sehr stolz sein. Wir müssen zukünftig genauso hart weiterarbeiten, damit wir im Nachwuchsbereich weiterhin erfolgreich sind.“ 

Ziel des Jugendzertifikats ist die Sicherung qualitativer und kontinuierlicher Fort- und Weiterentwicklung von Talenten in den Profivereinen. Deutschen Nachwuchsspielern sollen bestmögliche Voraussetzungen geschaffen werden, um in ihren Klubs zu Spitzenspielern reifen können.

Samstag, 20. Januar 2018

Designed by elutions IT-Systemhaus