Hand, Herz, Heimspiel

News H2 / H3 / BL-A-Jgd

Sommerpause

Die Herren II und III sowie die BL A-Jgd haben ihre Spiele in der Saison 2017/18 beendet

  • images/header/slideshow/2016-12-20 um 21.11.52.jpg
  • images/header/slideshow/Fans.jpg
  • images/header/slideshow/Freude pur.jpg
  • images/header/slideshow/Kronau.jpg
  • images/header/slideshow/Reli 1.jpg
  • images/header/slideshow/Reli 2.jpg
  • images/header/slideshow/Slide_2017 10.jpg
  • images/header/slideshow/Slide_2017 11.jpg
  • images/header/slideshow/Slide_2017 8.jpg
  • images/header/slideshow/Slide_2017 9.jpg
  • images/header/slideshow/Yannic Foltyn schliet ab.jpg
  • images/header/slideshow/1.JPG
  • images/header/slideshow/2.JPG
  • images/header/slideshow/3.JPG
  • images/header/slideshow/Abschied 1.JPG
  • images/header/slideshow/DSC_5479.JPG
  • images/header/slideshow/DSC_5533.JPG
  • images/header/slideshow/DSC_5618.JPG
  • images/header/slideshow/Koray.JPG
  • images/header/slideshow/MT4A6975 Kopie.JPG
  • images/header/slideshow/Niklas Peinz.JPG
  • images/header/slideshow/Slide_2017 6.JPG
  • images/header/slideshow/Slide_2017 7.JPG
  • images/header/slideshow/a-jun 2.JPG
  • images/header/slideshow/a-jun 3.JPG
  • images/header/slideshow/a-jun.JPG
  • images/header/slideshow/slide 1.JPG
  • images/header/slideshow/slide 2.JPG
  • images/header/slideshow/Meister.jpeg
  • images/header/slideshow/hvn2.jpeg

News Flash TSV

wD: 2. Platz beim Empelder-Turnier

zum Turnierbericht geht's   hier

Veit Mävers holt Gold für Deutschland

Das waren nicht nur tolle und aufregende, sondern auch äußerst erfolgreiche Tage für das Burgdorfer Handballtalent.

Der 17-Jährige hat mit der deutschen Jugendnationalmannschaft am European Youth Olympic Festival (EYOF) teilgenommen. So heißen die Olympischen Spiele für Jugendliche, die in diesem Sommer in Györ (Ungarn) ausgetragen wurden. Zwar gehörte der deutsche Nachwuchs zum Favoritenkreis, aber bei so einem gut besetzten Turnier weiß man schließlich nie, wie es ausgeht. "Die Bedingungen in der Halle war optimal", sagte Veit, "zwar waren V.Mversnicht allzu viele Zuschauer da, aber das gesamte deutsche Team hat sich so oft es ging gegenseitig unterstützt." Untergebracht waren die Sportler im olympischen Dorf, wodurch dem Festival das besondere olympische Flair gegeben wurde. "Allein die Eröffnungszeremonie war riesig und imposant", erinnert er sich. Sportlich lief es auch optimal. Im ersten Spiel hatte es die U17-Auswahl gleich mit dem Gastgeber zu tun. Aber die Ungarn wurden vor eigenem Publikum nicht zum Stolperstein. Mävers steuerte zum überzeugenden 34:21 Erfolg, gleich acht Treffer bei und war damit bester Torschütze auf der deutschen Seite. Auch im zweiten Vorrundenspiel zeigte er sich treffsicher, netzte erneut achtfach beim 29:26 gegen Dänemark. Beim ungefährdeten 29:19 gegen Kroatien wurden drei Mävers Treffer notiert.
Ohne Verlustpunkt hatte die deutsche Auswahl das Halbfinale erreicht. Hier wartete mit Frankreich ein Gegner, der in der Vorbereitung auf den EYOF der deutschen Riege zweimal das Nachsehen gab. Doch der Angstgegner wurde, auch dank sieben weiterer Mävers-Tore, mit 24:14 deklassiert.
Damit hatte die Mannschaft der Bundestrainer Carsten Klavehn und Martin Ostermann das Endspiel erreicht und war dem großen Erfolg ganz nah. Den besseren Start erwischte allerdings der Finalgegner aus Slowenien. Aber als die anfängliche Nervosität zur Seite geschoben werden konnte, kam der deutsche Nachwuchs immer besser ins Rollen und blies beim 10:15 zur Aufholjagd. Zur Pause wurde schon auf einen Treffer verkürzt (14:15). Erneut war es der Burgdorfer, der einen wichtigen Treffer markierte. Er traf beim 18:17 zur ersten deutschen Führung. Zwar war es noch ein hartes Stück Arbeit, aber am Ende konnte mit dem 29:26 der Finalerfolg bejubelt werden. Als die deutsche Auswahl kurz darauf die Goldmedaille umgehängt bekam, war es wohl der emotionalste Moment der Spiele. Gänsehautfeeling bei der Nationalhymne. "Natürlich ist es der größte Erfolg, den ich bisher erleben durfte. Ich will versuchen, die Erfahrungen zu nutzen, um weiterhin so großartige Momente erleben zu können", sagte Veit. Mit 30 Treffern war er übrigens der erfolgreichste deutsche Torschütze und der zweitbeste des gesamten Turniers. Für ihn war es der optimale Abschluss als B-Jugendlicher - ab sofort rückt er altersmäßig zu den A-Junioren auf.
Zwischenzeitlich ist Veit in der Heimat zurückgekehrt. Jedoch bleibt nicht viel Zeit zum Verschnaufen, denn ab Freitag wartet die Vorbereitung auf die neue Jugend-Bundesligasaison.

Montag, 23. Juli 2018

Designed by elutions IT-Systemhaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen