Hand, Herz, Heimspiel

A-Jun: Ein Sieg zum Einstand

Unsere A-Jugend hat einen tollen Start in die neue Bundesligasaison hingelegt. Unterstützt vom Trommler-Fanclub der Recken-Profis, hatten die Burgdorfer am Sonntag den TSV Bayer Dormagen zu Gast.

Rund 200 Zuschauer wollten sich die Premiere in der Weststaffel und von Trainer Iker Romero auf der Burgdorfer Bank Veit Maevers wurde stets hart attackiert. Fotos: Thomas Borknicht entgehen lassen. Sie wurden nicht enttäuscht! Die ersten beiden Punkte der neuen Spielzeit waren hart umkämpft, blieben aber nach dem 38:33 (18:15) in Burgdorf. Zwanzig Minuten brauchten die neuformierten A-Junioren um sich zurecht zu finden und zeigten dann, wer Herr in der frisch renovierten Gudrun-Pausewang-Halle ist. Während es nach den ersten zehn Zeigerumdrehungen (5:5) noch ausgeglichen blieb, fanden anschließend zunächst die Gäste besser ins Spiel. Die Riege um ihren Trainer Jamal Naji spielte stark auf, fand immer wieder Lösungen auf die von der Burgdorfer Abwehr gestellten Aufgaben. In der Folge konnten sich die Nordrhein-Westfalen absetzen. Bis zum 5:7, 7:10, 8:11 und 9:12 nach 17 Minuten gaben sie den Ton an. Auch die zwischenzeitliche Auszeit von Romero (11.) brachte keine Wende. Erst der Doppelschlag von Bastian Weiß ließ den Gastgeber nach 19 Minuten auf einen Treffer herankommen (11:12). Dormagen legte zwar noch einmal zur zwei-Tore-Führung vor (11:13)setzt sich durch: Neuzugang Joel Wunsch, doch danach trumpfte Veit Mävers groß auf. Der vor dem Spiel geehrte Spielmacher (Gewinn der Goldmedaille beim Europäischen Jugend Festival), traf viermal nacheinander und brachte seine Farben mit 15:13 in Führung. Neuzugang Joel Wunsch und erneut Bastian Weiß vervollständigten den 6:0-Zwischenspurt und drehten die Partie. Doch vor der Pause gelang es den Gästen zu verkürzen, sodass die Seiten beim 18:15 gewechselt wurden. Bis zur 45. Minute hielt der drei-Tore-Abstand (27:24), danach konnten sich die Burgdorfer weiter absetzen, führten zeitweise mit acht Treffern. Mit drei Toren in den finalen anderthalb Minuten gelang es den nie aufsteckenden Gästen das Endresultat freundlicher zu gestalten. Die TSV hatte in Veit Mävers ihren überragenden Akteur. Er zeichnete nicht nur für 14 Tore verantwortlich, sondern brachte immer wieder seine Nebenleute in Wurfposition. Am Kreis war Koray Ayar häufige Anspielposition. Dieser verwertete dreimal selbst und war mehrmals nur durch Foulspiele zu bremsen. Die fälligen Strafwürfe verwandelte Mävers eiskalt: Neun Versuche - neun Tore. Einen guten Einstand hatte auch Joel Wunsch. Der vom HC Bremen nach Burgdorf gewechselte DHB-Auswahlspieler erzielte vier Tore und war anschließend begeistert: „Es war einfach nur geil. Die Mannschaft, die Fans, die Trommler, das hat einfach nur Spaß und Bock auf mehr gemacht.“ Auch Koray Ayar freute sich über den gelungenen Auftakt: „Wir haben eine tolle Mannschaft, in der jeder für den anderen kämpft. Wir haben uns mit einer starken Leistung belohnt.“ Und was sagt der Trainer nach dem erfolgreichen Einstand? „Meine Jungs trainieren die Woche über sehr hart. Am Wochenende haben sie nur 60 Minuten Zeit zu zeigen was sie können. Die Zeit sollen sie Spaß am Handball haben und genießen. Heute war sehr zufrieden: Trainer Iker Romerohaben wir es sehr gut umgesetzt. Mit der Leistung der gesamten Mannschaft bin ich sehr zufrieden. Wenn wir so weiter spielen, können wir jeden Gegner schlagen.“ Co-Trainer Robin Kothe fügte hinzu, dass die Deckungsarbeit zwar noch nicht perfekt ist, aber großen Anteil am Erfolg hat. Am nächsten Samstag geht es weiter. Um 16 Uhr haben die Romero-Schützlinge in Lemgo bei der HSG Handball anzutreten.

Die TSV Burgdorf spielte mit: Felix Wernlein und Tim Buschhorn im Tor, Im Feld: Veit Mävers (14/9), Petar Juric (4), Maximilian Czeczelski, Bastian Weiß (7), Martin Hanne (1), Lukas Range (3), Koray Ayar (3), Marc Ahrens, Joel Wolf, Joel Wunsch (4), Ole Leitner (2).

Dienstag, 19. Juni 2018

Designed by elutions IT-Systemhaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen