Hand, Herz, Heimspiel

BL-A-Jgd: Einzig Torwart Wernlein mit überzeugender Leistung

Lethargische A Jugend verliert 24-29 in Lemgo

Nach dem überzeugenden Sieg im ersten Heimspiel mussten wir im ersten Auswärtsspiel der Saison leider die erste Niederlage hinnehmen. Die Mannschaft begann das Spiel mit einer unerklärlichen Lethargie, irgendwie geistig nicht anwesend und unkonzentriert kamen unsere Jungs überhaupt nicht in die Partie und trafen auf eine topmotivierte Lemgoer Mannschaft. Im Angriff haben wir reihenweise technische Fehler und Fehlwürfe fabriziert und luden dadurch die Lemgoer immer wieder zu Gegenstößen ein. Einzig Torwart Felix Wernlein war es zu verdanken, dass die Partie nicht frühzeitig entschieden war. Mit 15 Paraden in der ersten und 14 in der zweiten Halbzeit hat er ein Debakel verhindert.

Trainer Iker Romero nahm früh eine Auszeit und versuchte seine Jungs wachzurütteln. Aber Lemgo war weiter den entscheidenden Tick wacher und baute die Führung bis zur Pause auf 13-10 aus.

Voller Hoffnung starteten wir in die zweite Halbzeit, aber egal was wir versuchten oder wer auf dem Feld stand, wir konnten die technischen Fehler (19! in der gesamten Partie) nicht abstellen. Entweder der Ball wurde nicht gefangen oder direkt dem Gegner in die Arme gespielt. Lemgo spielte sich in einen Rausch und baute die Führung auf 28:19 in der 55. Min aus. In den letzten 5 Minuten wachten wir dann doch noch auf und konnten mit einem 5-1 Lauf etwas Ergebniskorrektur betreiben.

Alles in allem ein unglücklicher Auftritt unserer jungen Mannschaft bei dem auch die Schiedsrichter nicht ihren besten Tag hatten. Nun werden wir bereits am nächsten Freitag um 20h gegen GWD Minden, einen der Meisterschaftsfavoriten, in heimischer Halle versuchen, diesen Auftritt vergessen zu machen. Hierzu benötigt die junge Mannschaft wieder die lautstarke Unterstützung der Fans!

Es spielten: Felix Wernlein (29/1 Paraden), Tim Buschhorn - Joel Wunsch 4, Lukas Range 3, Koray Ayar 3, Joel Wolf 3, Bastian Weiß 3/1, Veit Mävers 3/2, Martin Hanne 2, Petar Juric 1, Maximilian Czeczelski 1, Ole Leitner 1, Marc Ahrens und Niklas Quitzow.

Dienstag, 24. April 2018

Designed by elutions IT-Systemhaus