Hand, Herz, Heimspiel

A-Jgd BL: Umzug in eine neue Staffel

Die Vizemeisterschaft in der Weststaffel kann unsere A-Jugend in der kommenden Spielzeit nicht verteidigen. Der Spielausschuss des DHB hat die Jungs von Trainer Iker Romero in die Ostgruppe umgesiedelt. Ab Anfang September sind dies unsere neuen Gegner: SC DHfK Leipzig, Füchse Berlin, SC Magdeburg, TV Großwallstadt, VfL Potsdam, TSV Anderten, TV Gelnhausen, NSG EHV/N. Aue und HC Erlangen. Auch der Modus zur Ermittlung des neuen deutschen Meisters hat sich völlig geändert. In den Staffeln Nord, Ost, West und Süd mit jeweils zehn Mannschaften spielt zunächst jeder gegen jeden, aber nur in einer einfachen Runde. D.h. einige Teams haben fünf andere nur vier Heimspiele. Die Einteilung wollte es, dass die TSV lediglich viermal zu Hause, dafür fünfmal auswärts antreten wird. Der Modus besagt, dass sich die Mannschaften auf Platz eins bis vier anschließend für die Meisterrunde qualifizieren. Ab Ende November werden aus den 16 qualifizierten Teams zwei Gruppen gebildet, die in Hin- und Rückspiel aufeinandertreffen. Die besten Vier jeder Gruppe stehen im Viertelfinale, die anderen scheiden aus. Dann geht es wie gewohnt mit dem Halb- und Finale in den Endspurt.
Die Mannschaften, die sich zuvor nicht für die Meisterrunde qualifizieren konnten, starten nach der Vorrunde in der neu eingeführten Pokalrunde. Der Meister dieser Runde ist der DHB Pokalsieger.

Montag, 22. Juli 2019

Designed by elutions IT-Systemhaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen