Hand, Herz, Heimspiel

OL H: Knappe Niederlage gegen Helmstedt

In den letzten fünf Minuten wollte der Ball einfach nicht mehr ins Helmstedter Tor. Die Chancen waren da, aber es sollte nicht sein. Daher verließen die dritten Herren der TSV Burgdorf nach der knappen 23:24 (14:13) Niederlage mit gesenkten Köpfen das Feld, während nebenan die Spieler der HF Helmstedt-Büddenstedt über zwei glückliche Punkte freuen konnten. Die Gäste verteidigten damit Platz zwei in der Oberliga, während die TSV nach der zweiten Pleite in Folge den Blick nach unten nicht verlieren darf. „Wir haben sehr ordentlich gespielt“, sagte Trainer Andrius Stelmokas. „Die Abwehr stand gut, nur 24 Gegentreffer gegen diese wurfgewaltige Mannschaft ist mehr als ok. Unser Manko lag im Abschluss, da waren wir nicht präzise genug.“
Für seine Riege geht es mit dem wichtigen Auftritt beim abstiegsbedrohten TV Jahn Duderstadt am nächsten Samstag um 18 Uhr weiter.
Es spielten und trafen: Björn Oelkers, Felix Wernlein - Timo Baune (5), Niko Blanke (5/3), Yannic Foltyn (4), Andrius Stelmokas, Malte Schröter, Corven Krenke (je 3), Tobias Ratsch, Fabian Wetzker, Amadou Jobe, Koray Ayar, Ole Leitner, Steffen Akkermann.

Dienstag, 24. April 2018

Designed by elutions IT-Systemhaus