Hand, Herz, Heimspiel

OL H: zweiter Saisonsieg

Zu Hause ungeschlagen

Auch im zweiten Heimspiel ist die Burgdorfer Drittvertretung ungeschlagen geblieben. Gegen die Mannschaft der SG Börde Handball konnte am Ende ein knapper 31:29 Heimsieg eingefahren werden.

Wie schon gegen den MTV Vorsfelde agierte die Stelmokas-Sieben mit einer konzentrierten Defensive und einem gutem Umschaltspiel. So kam es zwangsläufig zu einem sieben-Tore-Vorsprung (15:8) im ersten Spielabschnitt. Dann jedoch hielt der Schlendrian Einzug in die Burgdorfer Darbietungen.
J WunschUnkonzentriertheiten im Spiel vorne, sowie in der Defensive, ließen die Gäste neuen Mut schöpfen und sich herankämpfen.
Die SG konnte den Rückstand kontinuierlich verringern und war in der 44. Spielminute beim Stand von 23:22 wieder dran.
In einem sehr zerfahrenen Spiel waren es am Ende die Burgdorfer die den größeren Kampfgeist hatten und weniger mit den Schiedsrichtern haderten. Zehn Sekunden vor dem Abpfiff war es Niko Blanke der den Deckel drauf machte und der Sieg endgültig „eingetütet“ werden konnte.
Mit nunmehr 4:4 Punkten ist der Saisonauftakt durchaus als gelungen zu bezeichnen. Bei namhaften Gegnern wie Hameln, Vorsfelde und Schaumburg, hätte es auch weit Schlimmer kommen können. Mit der Mittelfeldplatzierung sind die Burgdorfer gut in die Saison gekommen und stehen nach vier Spielen solide da.
Am nächsten Wochenende erwartet "die Dritte" das Team von der HSG Nienburg. Anwurf ist am Sonntag, 30.09.18, um 17 Uhr, in der Gudrun-Pausewang-Sporthalle.
Es spielten und trafen: Oelkers, Wernlein – Wunsch, Blanke (je 6), Ratsch, Foltyn, Stelmokas (je 4), Range, Weiß (je 2), Böllert, Schröter, Sperling (je 1), Ahrens

Montag, 10. Dezember 2018

Designed by elutions IT-Systemhaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen