Hand, Herz, Heimspiel

OL H: Harter Kampf beschert zwei Punkte

Zu Hause gekämpft und am Ende verdient gewonnen. So lautet das Fazit vom Spiel gegen die HSG Plesse-Hardenberg. Direkt von Beginn wollte man Plesse zeigen, dass es hier nichts zu holen gibt. Diese Unternehmung gelang auch in den ersten 12 Spielminuten. Dann wurde Plesse stärker und zwei bis dorthin konsequente, gute Schiedsrichter verloren leider beidseitig ihre Linie. Die TSV geriet in Rückstand. Aber mit viel Willen und Leidenschaft ließ man die HSGPH nicht weit davon ziehen. Die höchste Führung für die Gäste bestand beim 17:20 direkt nach der Halbzeit. Mit einem Doppelpack von Niko Blanke und einem Tor von Corven Krenke konnte die TSV aber binnen 2 Minuten das Spiel ausgleichen. Dieser Ausgleich sollte jedoch nur von kurzer Dauer sein. Plesse schaffte es erneut sich auf 3 Tore abzusetzen. Auf Seiten der TSV ließ man sich nicht unterkriegen und agierte weiterhin mutig und mit Tempo im Spiel nach vorne. Beim 26:26 wurde das Spiel erneut ausgeglichen und direkt im nächsten Angriff von Odinn Freyr zum 27:26 gedreht. Von nun an war es die TSV die das Spiel bestimmte. Erneut Blanke und Krenke sowie Bastian Weiß im Doppelpack erhöhten auf 31:26. Das Spiel schien gelaufen. Zwar konnte Plesse noch einmal auf 3 Tore verkürzen, jedoch nicht dichter herankommen.
Am Ende hieß es 35:30 und die zwei Punkte sind in der Auestadt geblieben.
Es spielten und trafen: Oelkers, Wernlein – Weiß (7), Blanke(6), Krenke (5), Foltyn (5/3), Heidmarsson, Ratsch (je 3), Sperling, Jobe (je 2), Stelmokas, Böllert (je 1), Schröter, Aiello

Montag, 19. November 2018

Designed by elutions IT-Systemhaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen