Hand, Herz, Heimspiel

OL H: Remis in Braunschweig

Auswärtspunkt fühlt sich wie eine Niederlage
Mit 26:26 (17:9) hat sich die „Dritte“ von der Reserve des MTV Braunschweig getrennt. Unnötig ist dieser Punktverlust allemal.

Waren die Auestädter doch 50 Minuten überlegen und führten mehr als verdient mit zeitweise 9 Toren Vorsprung. Doch BS IIdann kam der Bruch. Wie aus dem Nichts agierte die Mannschaft kopf- und planlos. Vorne wurden viele leichte technische Fehler gemacht und Würfe genommen die leichtfertig vergeben wurden. Die Abwehr stand nicht mehr und es kam, wie es kommen musste. Der Gegner wurde unnötig stark gemacht.
Die langsame Spielweise und das „unstrukturierte“ Spiel der Gastgeber wirkte sich auf die eigene Abwehrleistung aus. Am Ende war es Lars Körner mit einem „Bauerntrick“, der die gesamte TSV-Defensive aushebelte und zum umjubelten Braunschweiger Ausgleich traf.
Die Stärke der Braunschweiger war bekannt, doch das Spiel wurde im Kopf zu früh abgehakt. Das ein Spiel tatsächlich erst nach 60 Minuten abgepfiffen wird, wurde heute deutlich bewiesen.
Am Freitag folgt bereits das nächste Spiel. Dann erwartet die TSV die Gäste der Sportfreunde Söhre mit dem ehemaligen Trainer Sven Lakenmacher. Anwurf ist um 20 Uhr in der GPS.

BS II 2

Montag, 19. November 2018

Designed by elutions IT-Systemhaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen