Hand, Herz, Heimspiel

3. Liga: TSV II hält lange gegen den HSV HH mit

In der 3. Liga hat sich die Bundesligareserve der TSV Burgdorf dem Tabellenführer und hohen Favoriten HSV Hamburg nach großem Kampf mit 21:27 (10:14) beugen müssen. „Die Niederlage geht in Ordnung“, räumte TSV-Trainer Heidmar Felixson ein. In den letzten Minuten sei das Ergebnis jedoch HH Kroneetwas zu hoch ausgefallen. Lange Zeit habe der Außenseiter vor 400 begeisterten Zuschauern mitgehalten. Der Verdienst einer bärenstarken Abwehrleistung. Erst nach dem 6:6 (17.) gelang es dem künftigen Zweitligisten sich etwas Luft zu verschaffen. Innerhalb von sechs Minuten legten die Gäste zum 11:7 vor. Ein Abstand der auch zur Halbzeit Bestand hatte. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber wieder auf. Lars Hoffmann verkürzte in der 40. Minute zum 14:16, Niklas Diebel traf doppelt zum 15:17 und 16:17 (42.). Kurz darauf hielten Dominik Kalafut und Joshua Thiele mit den Treffern zum 17:18 (44.) und 18:19, eine Minute später, die Aussicht auf eine Überraschung hoch. Wie wäre es weitergegangen, wenn Sekunden danach der Wurf von Keeper Jonas Wilde aus dem eigenen Torkreis im leeren Hamburger Kasten gelandet und nicht vom Innenpfosten zurückgeprallt wäre? Der Ausgleich lag zu diesem Zeitpunkt in der Luft, fiel aber nicht. Stattdessen setzten sich die Gäste wieder ab, trafen zehn Minuten vor dem Ende zur eigenen 21:18 Führung. Routiniert brachte der Favorit die finalen Zeigerumdrehungen über die Ziellinie und feierte anschließend den Auswärtssieg wie die Meisterschaft. „Ich bin HH Donkersehr zufrieden mit dem Auftritt meiner Mannschaft. Wir haben über weite Strecken gut mitgehalten und Hamburg bei ihren Angriffen oft ins Zeitspiel gezwungen. Das war sehr, sehr ordentlich, genau die Reaktion die ich nach der Pleite gegen Potsdam gefordert hatte“, sagte der TSV-Trainer. Seine Schützlinge haben am kommenden Wochenende Pause. Weiter geht es am 3. März mit der Partie beim TSV Altenholz.
Es spielten und trafen für die TSV Burgdorf II: Wilde, Ullrich – Diebel (4), Büchner, Kalafut (je 3), Hoffmann (3/1), Feise (2), Dräger (2/2), Krone, Koch, Thiele, Donker (je 1), Schröter.

Fotos: Photodesign&Arts

Dienstag, 19. Juni 2018

Designed by elutions IT-Systemhaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen