Hand, Herz, Heimspiel

3. Liga: TSV II verliert in Rostock

Ohne Punkte ist die Bundesligareserve der TSV Hannover-Burgdorf vom Gastspiel beim HC Empor Rostock zurückgekehrt.

Die Mannschaft von Trainer Heidmar Felixson musste eine 21:26 (6:10) Auswärtspleite hinnehmen. Etwas mehr als eine Viertelstunde blieb es eine ausgeglichene Partie (4:4), dann setzten sich die abstiegsbedrohten Ostseestädter immer besser in Szene und übernahmen mehr und mehr die Spielkontrolle. Zur Pause liefen die Jungrecken bereits einem Vier-Tore-Rückstand hinterher. Allerdings wurde es nach Wiederanpfiff nicht besser, sodass Rostock insbesondere von der schwachen Wurfausbeute der Burgdorfer profitierte und nach 48 Minuten auf 20:12 erhöhen konnte. Erst in den Schlussminuten konnte das Ergebnis etwas freundlicher gestaltet werden. "Wir sind heute nicht gut in die Partie gekommen. Rostock war heiß und hat mehr investiert um die Punkte zu holen, während bei uns irgendwie der Wurm drin war. Ein paar Prozent haben immer gefehlt", sagte der TSV-Coach. Die Niederlage sei jedoch kein Beinbruch, der anvisierte fünfte Tabellenplatz wurde trotzdem gehalten. Den Felixson-Schützlingen steht nun das Nachbarschaftsduell gegen den HSV Hannover am Samstag um 20 Uhr in der Burgdorfer Gudrun-Pausewang-Halle bevor.
TSV Burgdorf II: Wilde (1), Ullrich (1) - Dräger (7), Marx (4), Hoffmann (4/3), Feise, Donker, Baune, Krone (je 1), Schröter, Mävers, Krenke, Thiele, Büchner

Dienstag, 24. April 2018

Designed by elutions IT-Systemhaus