Hand, Herz, Heimspiel

3. Liga: Dritter Sieg nacheinander

Die TSV Burgdorf II feiert den Derbysieg
Die Zuschauer in der fast ausverkauften Gudrun-Pausewang-Halle erlebten ein spannendes Nachbarschaftsduell mit einem Sieger, der damit vorher nicht unbedingt gerechnet hatte.

„Die Jungs haben die Müdigkeit einfach weggespielt“, lobte TSV-Trainer Heidmar Felixson insbesondere den unermüdlichen Einsatz von Joshua Thiele, Hannes Feise und Jannes Krone. Die Nachwuchsspieler waren erst im Morgengrauen vom Bundesligaspiel der RECKEN aus Stuttgart zurückgekehrt, spielten aber total ausgeschlafen. „Die Belastung war hoch, das haben die hervorragend weggesteckt.“ Auch weil mit Timo Baune, Koray Ayar und Veit Mävers weitere Kräfte nicht einsetzbar war, fehlten wichtige Alternativen. Allerdings waren die Gäste nicht in der Lage den physischen Nachteil der TSV für sich zu nutzen. Denn das Trainergespann Felixson, Stelmokas und Johannsen wechselte schlau. Die Einsatzzeiten wurden dosiert und kamen immer dann zum Tragen, wenn die Hannoveraner heranzukommen drohten. Und bevor es wirklich eng wurde, halfen die Burgdorfer Fans mit Unterstützung von der Tribüne. Im ersten Durchgang machten es sich beide Teams selbst schwer, durch viele technische Fehler konnte sich keiner absetzen. Mit der knappen 13:12 Führung der Hausherren wurden die Seiten gewechselt. Nach Wiederanpfiff hatte der Bundesliganachwuchs den besseren Start. Krone traf doppelt, der starke Maurice Dräger erhöhte nach 34 Minuten auf 17:13. Zwar verkürzten die Gäste mehrfach auf einen Treffer, doch die Felixson-Riege blieb tonangebend und bis sieben Minuten vor dem Abpfiff in Führung. Dann gelang dem Favoriten aus Hannover der Ausgleich (24:24). Doch es sollte bereits der letzte Treffer der Gäste gewesen sein. Beide Mannschaften spielten in der Schlussphase mit dem siebten Feldspieler, erfolgreich war damit nur der Gastgeber, der noch sechsmal traf. Mit 30:24 entschied die TSV Burgdorf II das Derby, holte den dritten Sieg in Folge und glich das Punktekonto aus. „Ich bin natürlich sehr froh über den Sieg, auch wenn er vielleicht etwas zu hoch ausgefallen ist. Wir haben kämpferisch eine tolle Leistung gezeigt. Dank an unser Publikum, dass uns super unterstützt und Derbystimmung verbreitet hat“.
TSV Burgdorf II: Wilde (1), Ulrich – Weiß (6/3), Krone (5), Thiele (4), Büchner, Dräger, Feise (je 3), Krenke (2), Donker, Marx, Juric (je 1), Schröter, Foltyn.

Montag, 19. November 2018

Designed by elutions IT-Systemhaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen