Hand, Herz, Heimspiel

3. Liga: TSV II siegt klar in Bernburg

Mit einer Klasseleistung hat die TSV Hannover-Burgdorf II beim SV Anhalt Bernburg aufgewartet. Die Mannschaft von Trainer Heidmar Felixson ließ überhaupt nichts anbrennen und verließ die Bruno-Hinz-Sporthalle als 32:18-Sieger. Es war nicht nur der vierte Sieg in Folge, sondern auch die Zähler neun und zehn, die das Punktekonto der Auestädter erstmals positiv (10:8) erstrahlen lassen. „Wir haben eine phänomenale Abwehrleistung gezeigt. Die Defensivabteilung war in Bernburgerneut der Grundstein für den Erfolg“, freute sich Felixson. Hinzukam Torwart Jonas Wilde, der eine ganze Reihe von starken Paraden zeigte und großen Anteil daran hatte, dass sich seine Mannschaft nach dem 4:3 in der neunten Minute auf 13:3 (20.) absetzen konnte. Die Seiten wurden beim Zwischenstand von 17:7 gewechselt. Auch nach Wiederanpfiff gab es keinen Bruch im Spiel. Auch nachdem Felixson viel wechselte und allen Akteuren ausreichend Spielanteile gab, setzten die Burgdorfer ihren Siegeszug über 21:10 (40.), 25:13 (50.) bis zum Schlusspfiff fort.   
Am Sonnabend geht es mit einem Heimspiel weiter. Ab 19.30 Uhr sind die Mecklenburger Stiere aus Schwerin zu Gast in der Gudrun-Pausewang-Halle.
TSV Burgdorf II: Wilde, Wernlein – Feise (6), Dräger (5/2), Thiele (4), Krone, Mävers (je 3), Weiß (3/1), Donker, Foltyn, Ratsch (je 2), Krenke, Marx (je 1), Schröter.

Montag, 19. November 2018

Designed by elutions IT-Systemhaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen