Hand, Herz, Heimspiel

3. Liga: TSV II startet mit Heimsieg in 2019

Die TSV Burgdorf II ist mit einem Heimsieg ins neue Jahr gestartet. Mit 35:29 (22:14) wurde das Schlusslicht DHK Flensborg bezwungen. Für die Felixson-Schützlinge war es bereits der zwölfte Saisonsieg womit der 4. Platz in der 3. Liga Nord erfolgreich Marx Flensborgverteidigt werden konnte. Der Gastgeber setzte sich nach dem 5:5 (11.) ab. Über 8:5 (12.), 16:10 (20.) wurden beim 22:14 die Seiten gewechselt. Felixson wechselte munter durch, gab allen Spielern ausreichend Spielanteile, um nach der vierwöchigen Winterpause schnell wieder in den Rhythmus zu kommen. Darunter litt im zweiten Durchgang etwas der Spielfluss. Nach dem Maurice Dräger den Vorsprung auf zehn Tore ausgebaut hatte (28:18, 43.) schlichen sich einige Fehler ins TSV-Spiel ein. Die nie aufsteckenden Gäste nutzten dies und kamen noch einmal heran. Sieben Minuten vor dem Ende hieß es nur noch 31:27 Draeger Flensborgund Felixson sah sich gezwungen noch einmal mit einer Auszeit zu reagieren. Seine Riege fing sich wieder und brachte letztlich den Heimsieg ungefährdet ins Ziel. „Ich bin sehr froh über die beiden Punkte“, sagte er. „Spielerisch ist nach der langen Pause noch Luft nach oben.“ Nachdem die TSV nun den Tabellenletzten zu Gast hatte, geht es am kommenden Samstag zum Vorletzten. Ab 19 Uhr stellen sich die Burgdorfer bei der Reserve der SG Flensburg-Handewitt vor.
TSV Burgdorf II: Wilde, Wernlein – Dräger (7), Krone (5), Thiele, Feise, Büchner (je 4), Krenke (3), Weiß (3/2), Marx (2), Donker, Schröter, Foltyn (je 1), Ayar, Heidmarsson.

Fotos: Thomas Bork

Donnerstag, 25. April 2019

Designed by elutions IT-Systemhaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen