Hand, Herz, Heimspiel

3. Liga: TSV II verliert in Braunschweig

Erneut hat die Bundeligareserve der TSV Burgdorf ein Spiel mit einem Tor Differenz verloren. Nach der 24:25 Heimpleite gegen Anhalt Bernburg hat es nun ein 21:22 (9:14) beim MTV Braunschweig gegeben. „Wir haben vieles ausprobiert, aber vorne kamen wir nicht so richtig zum Abschluss“, sagte Trainer Heidmar Felixson. Braunschweig habe seine Riege immer wieder vor schwierige Aufgaben gestellt. „Es war sehr mühsam“, meinte er. Seiner Mannschaft gehörte der erste Treffer, als Bastian Weiß in der 4. Minute einen Strafwurf zum 1:0 versenkte. Es sollte die einzige Burgdorfer Führung im gesamten Spiel bleiben. „Wir sind anschließend nur hinterhergelaufen“, berichtete Felixson. Zur Pause hatten die sich vehement gegen den drohenden Abstieg stemmenden Hausherren den Vorsprung sogar auf fünf Tore ausgebaut. Erst eine Viertelstunde vor Schluss wurde es besser, die Gäste konnten den 13:18 Rückstand allmählich aufholen. Ein weiterer Treffer von Weiß (18:19) ließ die TSV acht Minuten vor dem Ende doch noch auf einen Punktgewinn hoffen. Aber es gelangen nur noch Anschlusstreffer. Als Malte Donker in der 57. Minute zum 21:22 traf, war noch Zeit, doch der Ball fand den Weg nicht mehr ins Braunschweiger Tor. „Ich hatte mir mehr erhofft, aber es hat heute nicht so richtig funktioniert“, analysierte Felixson, der nun auf eine bessere Leistung im Derby gegen Hannover-Burgwedel am kommenden Freitag hofft.
TSV Burgdorf II: Wilde, Wernlein – Weiß (7/2), Dräger (6), Krone (3), Donker (2), Feise, Thiele (je 1), Ayar, Hanne, Holletzek, Juric, Schröter, Baune, Krenke.

Freitag, 26. April 2019

Designed by elutions IT-Systemhaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen