Hand, Herz, Heimspiel

mA2 siegt im ersten OL Hauptrundenspiel

Zum Auftakt der OL Hauptrunde musste die A2 nach der Weihnachtspause und nur einer gemeinsamen Trainingseinheit, zum TV Schiffdorf reisen. In der 3. Spielminute ging der Gastgeber 1:0 in Führung – aber dies sollte auch der einzige Rückstand für die Burgdorfer im gesamten Spielverlauf bleiben. 3 Tore von Jan-Ole Böllert brachten uns in Front und in dieser Phase hatten wir Spiel und Gegner gut im Griff. Bis zur 17. Spielminute konnten wir uns so auf 11:6 absetzen. Dann knickte Jan-Ole Böllert bei einer Angriffsaktion um und musste erst einmal auf die Bank, was zu einem Bruch in unserem Spiel führte. Vor allem im Angriff fehlte nun das Konzept und die Durchschlagskraft. Schiffdorf holte Tor um Tor auf und kam in der 27 Minute zum 13:13 Ausgleich. Nun konnte auch Jan-Ole Böllert wieder in das Geschehen eingreifen und durch ein Tor von Jannik Siggelkow gingen wir wenigstens noch mit einer 15:14 Führung in die Halbzeit. In der Halbzeitansprache muss Trainer Niko Blanke offensichtlich die richtigen Worte gefunden haben, denn ab Wiederanpfiff spielten wir insgesamt wieder zielstrebiger und konsequenter. Die Geheimwaffe zu Beginn der 2. Halbzeit kam über die rechte Seite: Sperre Jannik Siggelkow und Torwurf Michel Sperling, diese Variante klappte ein ums andere Mal und sorgte mit dafür, dass wir uns bis zur 40. Minute bereits auf 25:17 absetzen konnten. In der 48. Spielminute hatten wir beim 30:19 mit 11 Toren den größten Vorsprung. Am Ende stand ein dann nie mehr gefährdeter 36:28 Auswärtssieg, der nach dem ersten Spieltag der OL auch die Tabellenführung einbrachte. In der 56. Spielminute verletzte sich jedoch leider noch unser Abwehrbollwerk Max Czeczelski bei einem Tempogegenstoß am Knie. In den kommenden Wochen stehen nun erst einmal 2 Heimspiele auf dem Programm. Nächsten Sonntag um 19:00 Uhr geht es zu Hause in der GPS gegen den Tabellenzweiten aus Groß Lafferde gegen einen vermutlich deutlich stärkeren Gegner. Wir werden hier sicher die Unterstützung aus der Halle benötigen und hoffen insofern auf viele Fans und natürlich darauf, dass Max Czeczelski bis dahin wieder fit wird.
Es spielten: N. Peinz, T. Buschhorn (Tor), J. Bausch (8), A. Aiello (2), M. Czeczelski (3), L. Intermann (1), J. Siggelkow (3), J-O. Böllert (9), N. Dreher, J. Wulf (2), M. Sperling (8)

Dienstag, 24. April 2018

Designed by elutions IT-Systemhaus