Hand, Herz, Heimspiel

mA2 gewinnt OL-Spitzenspiel

Am Sonntag gastierte mit der SG HC Bremen/Hastedt der OL Tabellenführer zum Spitzenspiel in der GPS. Es entwickelte sich von Beginn an ein temporeiches Spiel auf Augenhöhe. Bis zu unserer 10:8 Führung in der 15. Spielminute wechselte die Führung mit einem Tor hin und her. Als die SG in der 19. Minute eine Auszeit nahm und das Team umstellte, führten wir 12:10. Die Umstellungen zeigten Wirkung und die SG ging mit einem 5:0 Lauf 15:12 in Führung. In dieser Phase spielten wir sehr überhastet und machten durch Unkonzentriertheiten viele leichte Fehler, die der SG zwischenzeitlich sogar einen 5 Tore Vorsprung (13:18) ermöglichten. In die Pause ging es für uns beim 14:18 mit einem klaren Rückstand. Niko Blanke schaffte es in der Halbzeit, uns wach zu rütteln und in der 2. Halbzeit zeigten wir eine der stärksten Saionleistungen. Körpersprache und Moral stimmten und in der 38. Minute hatten wir beim 19:19 den Rückstand egalisiert. Waren es in den ersten 30 Minuten vor allem der Rückraum und die Außenspieler, die bei Bremen zu leichten Toren kamen, stand unsere Abwehr nun deutlich besser. So kam Bremen (die bisher pro Spiel über 32 Tore erzielten) in der 2. Halbzeit nur noch zu 9 (!) Toren. Beim 23:25 in der 53. Minute lagen wir noch einmal mit 2 Toren hinten. Wieder waren es Julius Bausch (der 7 seiner 11 Tore in der 2. Halbzeit warf) und Jan Ole Böllert als Spielgestalter (10 Tore), die uns im Spiel hielten. Nach 58:27 Minuten gingen wir erstmals wieder mit 2 Toren in Führung (28:26), das 29:27 nach 59:10 Minuten war die Entscheidung. Mit dem letzten Tor von Julius Bausch zum 30:27 war der Sieg perfekt.
Insgesamt war es ein Spitzenspiel, das den Namen definitiv verdient hat und in dem wir uns die Tabellenführung der OL von den Bremern zurückholen konnten. Eine starke Leistung bot auch Torwart Niklas Peinz, der in der 39. und 45. Minute jeweils zwei Doppelparaden zeigte und durch viele weitere Aktionen der ohnehin schon überragenden Abwehr einen sicheren
Rückhalt gab.
Es spielten: Niklas Peinz (Torwart), Julius Bausch (11), Alessandro Aiello, Max Czeczelski (1), Jannik Siggelkow, Jan Ole Böllert (10), Niklas Dreher (1), Niklas Quitzow (2), Lukas Friedhoff (2), Michel Sperling (3), Marc Ahrens

Dienstag, 19. Juni 2018

Designed by elutions IT-Systemhaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen