Hand, Herz, Heimspiel

Mäßige Leistung der C1 beim Auswärtssieg in Wunstorf

Das erste Auswärtsspiel der Saison führte die C1 am Sonntag nach Wunstorf.

 

Mit einer durchwachsenen Leistung in Halbzeit eins hielt man den Gegner im Spiel. Viele vergebene Chancen und Unaufmerksamkeiten in der Deckung bedeuteten "nur" einen 9:13-Halbzeitstand.

Die beste Phase begann nach der Halbzeitpause, nach der die TSV-Sieben von 10:13 (26.) bis auf 12:24 (41.) davon zog. Die Schlussminuten waren wieder sehr unkonzentriert und erlaubten dem limitierten Gegner noch einige Chancen zur Ergebniskorrektur. Das 20:29 spiegelte nicht die Kräfteverhältnisse, jedoch die kämpferische Leistung der Gastgeber wieder.

 

Lasse Andresen (1.-25.), Kaleb Lischka (26.-50.); Thorben Marx (8), Noah von Berg (1), Paul Perl (1), Luis Rodriguez (4), Paul Heldermann (2), Denis Imgrunt (7), Béla Wellmann, Marek Siggelkow (4) und Renke Rohrweber (2)

 

Am kommenden Sonntag um 12:30 Uhr wartet mit der HSG Verden-Aller ein unbequemer Gegner, dem man im Rahmen der Vorbereitung bereits dreimal gegnüber stand. Hier ist wieder eine deutliche Leistungssteigerung notwendig, um den dritten Sieg einzufahren.

Montag, 17. Dezember 2018

Designed by elutions IT-Systemhaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen