Hand, Herz, Heimspiel

C1: Dritter Sieg im dritten Spiel

Mit der HSG Verden-Aller gastierte ein Team in der GPS, dass seine beiden ersten Spiele ebenfalls gewinnen konnte.

Von Beginn an spielten sie ihre Angriffe sehr lang aus und verschleppten das Tempo. Bis zum 3:4 (9.) ging diese Taktik auch auf, ehe die TSV-Sieben besser ins Spiel fand. Nach 7:4 (18.) und 9:6 (21.) wurden mit 12:8 die Seiten gewechselt.

Im zweiten Spielabschnitt ließ die TSV-Defensive dann kaum noch Torchancen zu und konnte auch das eigene Spieltempo deutlich steigern. Aus dem Halbzeitstand wurde bis zur 35. Minute ein 19:9 und nach 43 Minuten stand es bereits 23:10. In den Schlussminuten war die Aufmerksamkeit in der Defensive nicht mehr ganz so groß, trotzdem gelang aufgrund der starken zweiten Hälfte ein deutlicher 29:15-Sieg.

Lasse Andresen (1.-37.), Kaleb Lischka (38.-50.); Manuel Ortega (1), Thorben Marx (1), Noah von Berg (5), Paul Perl (3), Luis Rodriguez (5), Paul Heldermann (2), Denis Imgrunt (4), Béla Wellmann, Marek Siggelkow (6/1) und Renke Rohrweber (2)

Montag, 10. Dezember 2018

Designed by elutions IT-Systemhaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen