Hand, Herz, Heimspiel

C1 feiert deutlichen Derbysieg in Hildesheim

Am 6. Spieltag gastierte die C1 beim Nachbarn aus Hildesheim. Der neuformierte Dauerrivale hatte seine ersten drei Saisonspiele gegen die Teams von oben verloren, aber zuletzt mit zwei Siegen aufsteigende Tendenz gezeigt.

Dennoch war das Derby von Beginn an recht einseitig, da die Nachwuchs-Recken in der Abwehr beherzt zufassten und die Gastgeber zu langen Angriffen zwangen. Die Chancenverwertung war hingegen nicht optimal, sodass über 2:4 (8.) und 3:9 (14.) zwar ein beruhigendes Polster verschafft, die Führung bis zum 9:16-Halbzeitstand jedoch nicht weiter ausgebaut werden konnte.

Mit Beginn des zweiten Durchgangs legte die TSV zu und blieb elf Minuten ohne Gegentreffer (10:20). Auch in der Folge schaffte es Hildesheim nur selten Lücken in der Deckung zu finden. Fünf Minuten vor dem Ende betrug die Führung erstmals 15 Treffer (12:27). Mit dem Schlusspfiff parierte der gutaufgelegte Kaleb Lischka seinen dritten Strafwurf und das Team konnte sich über den 15:33-Auswärtssieg freuen.

Kaleb Lischka (3/5 7m geh.); Thorben Marx (5), Paul Perl (4), Luis Rodriguez (3), Paul Heldermann (6), Denis Imgrunt (4), Béla Wellmann (2), Marek Siggelkow (5), Arthur Pastoor (1) und Renke Rohrweber (3)

Das Team scheint für das nächste Derby am Sonntag in Anderten gerüstet und wird alles geben um auch dort siegreich zu sein.

Montag, 19. November 2018

Designed by elutions IT-Systemhaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen