Hand, Herz, Heimspiel

B2 siegt deutlich gegen Mellendorf - 40:25 (16:11)

Gegen den Mellendorfer TV galt es für die B2 den zweiten Sieg in Folge zu erzielen.

Ohne Norick Sczakiel und Finn-Yannes Arlt, dafür mit sechs C-Jugendlichen, glückte der Start (4:0, 5.). Über 7:1 (8.) und 9:4 (12.) setzte sich die Zweitvertretung bis auf 14:6 ab (20.). Nach und nach fand sich Mellendorf allerdings etwas besser zurecht und verkürzte bis zum Pausenpfiff noch auf 16:11.

Nur drei Minuten brauchte die B2 im zweiten Durchgang, um die Acht-Tore-Führung wiederherzustellen (20:12 durch Balazs Guska). In der 37. Minute waren es vierzehn Treffer (28:14), in der 42. Minute sogar 16 Treffer Differenz (33:17). Zu diesem Zeitpunkt war, wie in Halbzeit eins auch, bereits der Komplettwechsel auf die jüngere Sieben erfolgt. Auch Kaleb Lischka (2004) gab sein Pflichtspieldebüt im B-Jugendtor. Einige Nachlässigkeiten in der Defensive bescherten Mellendorf noch die Möglichkeit den Rückstand konstant zu halten.

Mit dem 40:25 zeigte die B2 allerdings weiterhin aufsteigende Tendenz und hat das Minimalziel Platz 4 (berechtigt zur neuen Saison erneut zum Start in der Landesliga) weiter vor Augen.

Lasse Andresen (1.-38.), Kaleb Lischka (39.-50.); Thorben Marx, Connor Stümpel (3), Paul Roselieb (1), Benjamin Kehl, Magnus Klaproth (7), Malin Wrensch (1), Fabian Lampe (8/2), Fabian Plähn (7/1), Lasse Intemann (1), Paul Heldermann (1), Marek Siggelkow (7) und Balazs Guska (4)

Zwei spielfreien Wochenenden folgt am 12.11. das nächste Heimspiel gegen den MTV Soltau. Der Tabellenachte siegte bislang gegen Schlusslicht HSG Verden-Aller und den Vorletzten aus Großburgwedel. Das Selbstvertrauen ist wieder gestiegen und der dritte Sieg in Serie wird angepeilt.

Dienstag, 24. April 2018

Designed by elutions IT-Systemhaus