Hand, Herz, Heimspiel

B2: Pflichtsieg nach guter zweiter Halbzeit

Die B2 hatte im ersten Spielabschnitt Probleme im Defensivverbund. Trotz einer ordentlichen Angriffsleistung wurden beim 15:14 die Seiten gewechselt.

 

Durch kleine Korrekturen zur Halbzeit stabilisierte sich die Deckung deutlich und ein 13:2-Lauf bis zur 39. Minute war die Folge. Der Innenblock arbeitete hervorragend, wobei sich Paul Roselieb auf der Halbposition ein Sonderlob verdiente. Die treffsichere Rückraumreihe aus Fabian Plähn (11/4), Lasse Intemann (6) und Malin Wrensch (4) zeigte weiterhin ihre Durchschlagskraft. Außerdem trug sich Renke Rohrweber bei seinem B-Jugend-Debüt zweimal in die Torschützenliste ein. Bis zum Spielende wurde die Leistung konserviert, sodass das 34:21 auch in der Höhe in Ordnung ging. Ein hartes Stück Arbeit im ersten Durchgang und eine deutliche Steigerung im zweiten Durchgang gegen einen stark abbauenden MTV Soltau.


Finn-Yannes Arlt (1.-25.), Lasse Andresen (26.-50.); Harm Brockhausen (2), Connor Stümpel (1), Paul Roselieb (2), Benjamin Kehl, Magnus Klaproth (3), Malin Wrensch (4), Fabian Lampe (3), Fabian Plähn (11/4), Lasse Intemann (6), Renke Rohrweber (2) und Balazs Guska


Am Samstag um 16:30 ist die B2 nun beim Tabellenvorletzten aus Großburgwedel zu Gast. Das Team um Yannick Grund (41 Tore) und Edis Borancic (38) steht mit drei Punkten auf Rang neun. Erneut gilt es diesen Gegner ernst zu nehmen, aber vor allem selbstbewusst in diese Begegnung zu gehen. Mit einem Sieg würde man dann in die zweiwöchige Pause vor dem letzten Spiel des Jahres bei der HSG Lachte-Lutter gehen und die HG Winsen/Luhe weiter hinter sich halten.

Dienstag, 24. April 2018

Designed by elutions IT-Systemhaus