Hand, Herz, Heimspiel

B2 siegt zum fünften Mal nacheinander

Das schwere Auswärtsspiel bei der HSG Lachte-Lutter führte die B2 nach Lachendorf im Celler Raum. Der Tabellenachte unterlag daheim gegen Winsen mit einem und Bothfeld mit zwei Treffern.


Man war also gewarnt und doch verlief der Start so gar nicht nach dem Geschmack von Trainer Vincent Marohn. Nach fünf Minuten lag das Heimteam mit 5:0 in Front. Die Auszeit verfehlte ihre Wirkung nicht, sodass nun zumindest klarere Chancen verwertet wurden, auch wenn noch einige ihr Ziel nicht fanden. Beim 7:7 (13.) war das Spiel wieder komplett offen, jedoch konnte sich von diesem Zeitpunkt an kein Team auf mehr als einen Treffer absetzen. Das lag zum Einen an der weiterhin nur mäßigen Chancenverwertung der B2, zum Anderen an der Passivität der Deckung, die den am Ende 19-fachen Torschützen Louis Klemz nicht in den Griff bekam. Zwangsläufig wurden beim 13:13 die Seiten gewechselt, als Benjamin Kehl mit einem fulminanten Schlagwurf traf.


Der zweite Durchgang verlief weiterhin ausgeglichen. Ein Team ging in Führung, das andere Team glich aus und führte dann zum Teil kurzzeitig selbst. 55 Sekunden vor dem Ende erzielte Fabian Plähn mit seinem zwölften Treffer den 28:29-Siegtreffer. Da die folgenden Angriffsaktionen der Gastgeber von der Abwehr und Torhüter Lasse Andresen erfolgreich unterbunden wurden, nahm die B2 am Ende beide Punkte mit. Ein Remis wäre an diesem Nachmittag sicherlich gerechter gewesen, doch im entscheidenden Moment war die Oberligareserve cleverer und fuhr den fünften Sieg in Serie ein. Bestnoten verdienten sich Balazs Guska, Fabian Plähn und Benjamin Kehl im Angriff. Die Keeper Finn-Yannes Arlt im ersten und Lasse Andresen im zweiten Durchgang hielten entscheidende Bälle. Lars Plähn gab zudem ein erfreuliches B-Jugend-Debüt.


Finn-Yannes Arlt (1.-25.), Lasse Andresen (26.-50.); Harm Brockhausen (1), Connor Stümpel (1), Paul Roselieb, Benjamin Kehl (4), Magnus Klaproth (5), Malin Wrensch, Fabian Plähn (12), Lars Plähn (1), Balazs Guska (5) und Jan Swieter (n.e.)


Nach der Winterpause gastiert der TuS Bothfeld als Tabellendritter in der GPS. In diesem Duell will die B2 sich für die in der Hinrunde erlittene Niederlage revanchieren und einen Konkurrenten um die Plätze drei und vier bezwingen.

Dienstag, 19. Juni 2018

Designed by elutions IT-Systemhaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen