Hand, Herz, Heimspiel

B2 qualifiziert sich erneut für die Landesliga

Die B2 hat am drittletzten Spieltag die letzten theoretischen Zweifel am Landesligastartplatz zur neuen Saison aus dem Weg geräumt. Durch den überlegenen 18:28-Sieg in Mellendorf ist das Team nun nicht mehr vom vierten Platz zu verdrängen.

Allen personellen Engpässen zum Trotz dominierte das Team von Beginn an (1:4, 4.). Der Gastgeber tat sich gegen die bewegliche Deckung schwer. Dahinter trugen Finn-Yannes Arlt und später C-Junior Lasse Andresen mit starken Paraden dazu bei, dass zu keinem Zeitpunkt des Spiels Spannung aufkam. Im Angriff war es im ersten Spielabschnitt insbesondere die Achse Harm Brockhausem/Balazs Guska die für Torgefahr sorgte. Mit 8:15 ging es schließlich in die Pause.

Trotz der deutlichen Überlegenheit wurden im zweiten Spielabschnitt einige gute Gelegenheiten ausgelassen, sodass am Ende "nur" zehn Treffer Differenz auf der Anzeigetafel standen. Alles in allem zeigte das Team aber eine gute Moral und verdiente sich den Sieg auch in der Höhe. Neben Balazs Guska (7) und Harm Brockhausen (5), überzeugten auch Paul Roselieb (5) und Malin Wrensch (4). Weiterhin am Ball (und erfolgreich):

Finn-Yannes Arlt (1.-30.), Lasse Andresen (31.-50., 2 geh. 7m); Thorben Marx (2),Connor Stümpel (2), Magnus Klaproth (2), Malin Wrensch (4) und Paul Heldermann (1)

Dienstag, 19. Juni 2018

Designed by elutions IT-Systemhaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen