Hand, Herz, Heimspiel

2:2-Punkte zum Abschluss der Saison - Rang vier für die B2

Zwei Spiele hatte die B2 noch zu absolvieren.

Am letzten Wochenende war die B2 deutlich ersatzgeschwächt beim MTV Soltau zu Gast.Aufgrund des entscheidenden C1-Spiels in Lüneburg gab es Unterstützung von C2-Spieler Maik Theunert und Jan Swieter, der per Doppelspielrecht zumeist für den MTV Immensen auflief. Der Start ins Spiel verlief so gar nicht nach dem Geschmack von Trainer Lennart Koch. Das 1:2 in der 3. Minute sollte die einzige Führung bleiben. Der Gastgeber zeigte sich durchsetzungsstark und nahm eine 12:8-Führung mit in die Kabine.

Auch im zweiten Durchgang stellte sich zunächst kaum Besserung für die TSV ein. Nach 32 Minuten lagen die Soltauer mit 17:12 in Front, ehe ein Ruck durch die Oberligareserve ging. 17:15 (40.), 18:17 (43.) und 19:18 (46.) waren die Zwischenstände. Nach 49 Minuten gelang der Ausgleich durch Balazs Guska, jedoch erzielte nur noch der MTV einen Treffer, der am Ende zum Sieg reichte. Starke 15 Minuten im zweiten Spielabschnitt reichten heute nicht um etwas Zählbares mitzunehmen.

Finn-Yannes Arlt (1.-50., 2 7m geh.); Connor Stümpel (4), Paul Roselieb (2), Magnus Klaproth (1), Malin Wrensch (4/3), Fabian Lampe (2), Jan Swieter, Maik Theunert (1) und Balazs Guska (7)

Im abschließenden Saisonspiel gastierte die TS Großburgwedel in der GPS-Halle. Das Team hatte sich im Saisonverlauf deutlich gesteigert und zeigte auch in den ersten Minuten eine beherzte Leistung. Die Gäste führten mit 2:5 (6.), bevor die TSV-Jungs deutlich zulegten. Ein 7:0-Lauf bis zur 13. Minute drehte das Spiel und die Führung hatte auch zur Halbzeit Bestand (17:12).

In der zweiten Hälfte drehte die TSV weiter auf und der Gast antwortete nun leider häufiger mit Frustfouls. Die Überzahlsituationen wurden genutzt und das Ergebnis deutlich in die Höhe geschraubt. Am Ende hatten sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eingetragen und mit dem 38:21-Sieg beendete die B2 ihre Pflichtspielsaison.


Finn-Yannes Arlt (1.-25.), Lasse Andresen (26.-50., 1 geh. 7m); Thorben Marx (2), Harm Brockhausen (3), Connor Stümpel (5), Paul Roselieb (4), Benjamin Kehl (2), Magnus Klaproth (8/5), Malin Wrensch (2), Fabian Lampe (1/1), Jan Swieter (1), Paul Heldermann (1), Renke Rohrweber (4) und Balazs Guska (5)

Da vor der Saison einige Leistungsträger in die B1 aufrückten, wurde um den 2001er-Stamm und einige 2002er aus der alten C1 ein Team aufgebaut. Doch bereits vor Saisonbeginn verletzte sich Norick Sczakiel schwer und fiel für den Rest der Saison aus. Zudem beendete Timo Ayen verletzungsbedingt seine Karriere. Im Saisonverlauf fielen immer wieder Kernspieler aus, sodass auch der jüngere C-Jugendjahrgang viel Einsatzzeit erhielt. Die Mischung aus "alt und jung" stellte sich immer besser aufeinander ein und setzte Ausrufezeichen, wie das 31:19 gegen Winsen, das 32:25 gegen Bothfeld oder das 20:20 gegen Heidmark. Mit der zweitstärksten Defensive der Liga und Platz vier, der auch zur neuen Saison zum Start in der Landesliga berechtigt, erreichte das Team das intern gesteckte Mannschaftsziel in überzeugender Manier. Im Vordergrund stand aber vor allem die Weiterentwicklung der Einzelspieler, die sich deutlich zeigte als gestandene Spieler den Verein verließen oder ausfielen. Insgesamt fällt das Saisonfazit der U16 also sehr positiv aus.


Der Zweitvertretung steht nun (mal wieder) ein Umbruch bevor. Altersbedingt verabschieden sich Magnus Klaproth, Malin Wrensch, Lasse Intemann, Balazs Guska, Finn-Yannes Arlt und Norick Sczakiel in die A-Jugend. Zudem steht der eine oder andere Spieler vor dem Sprung in die B1.

Sonntag, 20. Mai 2018

Designed by elutions IT-Systemhaus