Hand, Herz, Heimspiel

mB1 erobert die Tabellenführung

Fredenbeck - Burgdorf  14:25 (8:14)

Die vorübergehende Tabellenführung ist der Tatsache geschuldet, das die mB1 als einziges Team an diesem Wochenende um Punkte spielte und somit zumindest für eine Woche an der Spitze der Oberliga steht. Eine schöne Momentaufnahme, die aber nur Bestand hat, solange Bremen und Hildesheim nicht weiter gewinnen. Bevor es in 3 Wochen zum Topspiel in Bremen kommt, galt es aber für die Burgdorfer zunächst die Pflichtaufgabe in Fredenbeck zu lösen. Hierzu waren die Voraussetzungen nicht optimal, denn zu der 2 stündigen Auswärtsfahrt waren nur 9 Spieler angetreten. Ein parallel stattfindendes C-Jugendspiel, sowie der weiter angeschlagenen Martin Hanne, reduzierten den Kader. Da auf seitens Fredenbeck auch Nils Schröder verletzungsbedingt passen musste, fehlten die beiden entscheidenden Protagonisten des Hinspiels. 

In einer höhepunktarmen ersten Hälfte stand die Abwehr mit einem sicheren Nils Mecke im Tor wieder sehr gut. Mit 14:6 war ein beruhigender Vorsprung herausgearbeitet worden. Leider passte sich das Team im zweiten Abschnitt immer mehr der Leistung des Gastgebers an, der kämpferisch alles gab, aber in seinen Mitteln begrenzt war. Da zudem die Vorgaben des Trainerteams, in Bezug auf die Abschlüsse, weiterhin konsequent missachtet wurden, konnte sich der Gästetorwart weiter auszeichnen. Das Spiel endete 25:14. Unsere Leistung war nicht gut und lässt noch viel Luft nach oben. 

TSV: Nils Mecke (TW),  Michel Sperling (1),  Marc Ahrens (5), Lukas Friedhoff (3),  Alessandro Aiello (2), Luca Eckelmann (1), Kjell Maelecke (3), Christoph Holletzek (8), Lukas Krüger (2).

Donnerstag, 22. Februar 2018

Designed by elutions IT-Systemhaus