Hand, Herz, Heimspiel

mB1: TSV verliert das Derby in Hildesheim

Hildesheim - Burgdorf  36:19 (17:10)
In diesem Derby, das für beide Seiten ohne Bedeutung war, da die Qualifikation für die Oberliga Endrunde bereits im Vorfeld klar gemacht worden ist, setzte sich Hildesheim sicher gegen die bunt zusammengestellte Burgdorfer Mannschaft durch.  Ohne auf die näheren Begleitumstände ein zugehen, die zu diesem Kader führten, standen mit Connor Stümpel, Benjamin Kehl Kjell Maelecke und Justin Wollny 4 Kernspieler der mB1 auf dem Feld. Dankenswerterweise kamen mit Vincent Marohn noch 3 weitere Spieler der mB 2 direkt nach ihrem Spiel gegen Soltau kurz vor Spielbeginn in der Hildesheimer Sporthalle an. Weil das noch nicht für eine spielfähige Mannschaft reichte, wurde noch weiter mit 5 C-Jugendlichen aufgefüllt.
Da Hildesheim bis auf zwei Stammspieler komplett antrat, sollte dies kein Vergleich auf Augenhöhe werden, obwohl wir bis zum 6:6 in der 12 .Minute die Partie ausgeglichen gestalten konnten. Lasse Andresen hatte mit guten Paraden großen Anteil daran. Die fehlende Verständigung und Abstimmung in der Abwehr führte zu einer frühen Zeitstrafe. Hildesheim nutze die Überzahl konsequent und zog zunächst auf 11:7 weg. Eine weitere Zeitstrafe unsererseits ließ den Rückstand auf 16:7 anwachsen. Unsere Angriffsbemühungen scheiterten zumeist an der konsequent zufassenden Hildesheimer Abwehr oder an dem nun eingewechselten Stammtorwart  Lukas Reichenbach. Zur Halbzeit stand es 17:10.
Im zweiten Abschnitt schwanden unseren Jungs, die ihr zweites Spiel in Folge bestritten, zunehmend ihre Kräfte und Hildesheim zog weiter auf 12 Tore weg. Leider verletzte sich, der  bis dahin starke Kjell Maelecke und konnte nicht mehr mitwirken . Die Chance für Justin Wollny, der nun im Rückraum mit mischte und mit insgesamt 10 Toren ein Ausrufezeichen setzte. Der C Jugendliche Luis Rodríguez, der am Kreis Justus Fischer und Harm Brockhausen vertrat, kam zu seinem ersten Tor in der MB1. Auch Dennis Imgrunt gelang ebenfalls sein erstes Tor in der B1.
Die Burgdorfer Bank verständigte sich trotz des hohen Rückstandes, allen angereisten Spielern, also auch allen C -Jugendlichen lehrreiche Erfahrungen im höherklassigen Bereich sammeln zu können. Das Hildesheim jetzt auf 17 Tore davon zog, ist nur am Rande zu erwähnen, da wir letztendlich gegen die komplette B1 der Hildesheimer nicht mehr entgegenzusetzen hatten. So endete ein nicht ganz fairer Vergleich mit einem verdienten 36:19 Sieg für Hildesheim, die sich darüber sehr freuten. Unserer Dank geht an die vielen jungen Spieler, die den Weg nach Hildesheim angetreten sind, um uns zu unterstützen und zu helfen. Sicher nicht ganz einfach, aber auch ein Schritt auf dem Weg Spieler weiter zu entwickeln. Diese Niederlage war schon auch in der Höhe hart, ist aber kein Beinbruch. In der nun bald folgenden Oberliga Hauptrunde, werden wir noch zweimal auf Hildesheim treffen und somit noch ausreichend Möglichkeiten haben, Derbysiege gegen Hildesheim zu schaffen.
Weiter geht es bereits am Dienstag, dem 04. 12, mit dem Heimspiel gegen Schaumburg.
TSV:  Lasse Andresen(TW), Kjell Maellecke (3), Connor Stümpel (1), Benjamin Kehl (2), Justin Wollny (10), Joris Maelecke, Dennis Imgrunt(1), Renke Rohrweber, Thorben Marx, Finn Sperling, Luis Rodríguez(1). Ole Hänies (1)

Montag, 17. Dezember 2018

Designed by elutions IT-Systemhaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen