Hand, Herz, Heimspiel

mB1 Wichtiger Heimsieg gegen Verfolger

TSV Burgdorf  - TV Bissendorf/Holte  32:22 (18:11)

Beim Blick auf die Tabelle spricht man schnell von einem Spitzenspiel, wenn wir als Tabellenführer den Zweitplatzierten empfangen. Die Bissendorfer waren, wie die TSV, bisher noch ohne Niederlage unterwegs.

Die beiden Minuspunkte der Gäste resultierten aus Punkteteilungen gegen Bremen und Hildesheim. Dass sich neben uns noch vier weitere Teams Hoffnungen auf die ersten beiden Plätze der Gruppe machen können, spricht für die Ausgeglichenheit der Liga. Durch einen Sieg über das Team aus dem Osnabrücker Land wollten wir uns frühzeitig etwas Luft auf die Verfolgergruppe verschaffen. Für die Teilnahme an der deutschen Jugend Meisterschaften ist Platz 1 oder Platz 2 erforderlich.

Leider mussten wir kurzfristig auf Yannis Pätz  im Tor verzichten, so dass Kaleb Lischka aus der mC1 als zweiter Torwart einsprang. Im Feld war dafür wieder einmal Marek Siggelkow aus der C-Jugend mit dabei. 

Ansonsten war die zuletzt in zwei Spielen erfolgreiche Truppe komplett und sich der bevorstehenden richtungsweisenden Partie bewusst. 

Yendrick Weißhaar im Tor zeigte sich von Beginn hellwach und hatte deutlichen Anteil daran, dass die junge Burgdorfer Mannschaft nicht deutlicher als mit einem Tor bis zur Mitte der  ersten Halbzeit ins Hintertreffen geriet. Zu diesem Zeitpunkt fanden die starken Bissendorfer Angriffsspieler immer eine kleine Lücke im Burgdorfer Abwehrverband. Als Kjell Maelecke  mit zwei sehenswert herausgespielten Toren über die Aussenbahn abschloss, waren wir beim 10:8 erstmalig mit zwei Treffer in Front.  Durch weitere Tore von Daniel Bruns, Justus Fischer und Nils Schröder legten wir in dieser Phase mit einem 6:0-Lauf innerhalb von 7 Minuten den Grundstein des späteren Erfolges. Jonas Millahn und Lukas Friedhoff trafen zum Zwischenstand von 16:9. In die Halbzeit gingen wir mit 18:11. 

Im zweiten Spielabschnitt waren wir in der Lage den Vorsprung nicht nur zu halten, sondern sogar weiter auszubauen. Während Bissendorf weiter mit ihrer Stammbesetzung spielen musste, konnten wir von der Bank frische Kräfte in das Spiel bringen. Die Abwehr um Torwart Yendrick Weißhaar stand jetzt auch kompakter, so das Bissendorf kaum noch durch kam. Nachdem Harm Brockhausen zum 28:18 einnetzte war 10 Minuten vor dem Abpfiff die Begegnung praktisch entschieden. In den finalen Minuten kam nun Kaleb Lischka zu seinem Debüt in der MB1 und konnte mit einigen Paraden sein Können andeuten. Den Schlusspunkt zum 32:22 setzte Marek Siggelkow mit einem Treffer aus dem Rückraum.

Mit diesem Sieg haben für uns in der Tabelle eine gute Ausgangsposition erarbeitet. In den nächsten Partien geht es nun darum diese weiter zu festigen.

Am Sonntag, dem 03.03.2019 spielen steht um 17 Uhr das nächste Heimspiel gegendie SG HC Bremen/Hastedt an. .

TSV:  Yendrick Weißhaar, (TW), Kaleb Lischka (TW), Kjell Maellecke (6), Justus Fischer(5), Connor Stümpel, Benjamin Kehl, Justin Wollny, Harm Brockhausen (1), Marek Siggelkow (1), Nils Schröder (8), Daniel Bruns (2), Henrik Kollmeier (2), Jonas Millahn (3), Lukas Friedhoff (4), Justin Wollny,

Montag, 25. März 2019

Designed by elutions IT-Systemhaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen