Hand, Herz, Heimspiel

mB1 schlägt HC Bremen sichert Platz 1 ab

 TSV Burgdorf  - SG HC Bremen/Hastedt 30:23 (15:11)

Nur wenige Tage nach dem Heimsieg gegen Bissendorf-Holte, stellte sich mit dem HC Bremen eine weitere Spitzenmannschaft in Burgdorf  an der Grünewaldstraße vor. Nach Minuspunkten betrachtet war es sogar wieder das Duell des Tabellenführers gegen den Zweitplatzierten.

Nur mit einer hauchdünnen Niederlage, resultiert aus dem Fredenbeck-Spiel, im  Gepäck, reisten die Gäste an. Durch ihren Sieg in Hildesheim, traten die Bremen selbstbewusst bei uns an. Das eine weitere Niederlage die Bremer in ihren Ambitionen auf dem zweiten Tabellenplatz, weit zurückwerfen würde, war allen Akteuren von Anfang an bewusst. Wir waren nach 5 erfolgreichen Spielen ebenfalls top motiviert und gut eingestellt am Start. 

Aus den Begegnungen der letzten Jahre war uns bekannt, das Bremen mit sehr vielen Spielkonzeptionen operiert.  Noch schmerzlich in Erinnerung war dem Trainerteam die hohe  Niederlage gegen Bremen aus der Oberliga Endrunde 2017/2018. Das sollte uns nicht wieder passieren.

Obwohl wir uns sehr gut auf die Bremer Angriffskonzepte eingestellt hatten, verlief die Anfangsphase sehr ausgeglichen. 

Bei wechselnder Führung gelang es uns nach einen doppelten Torerfolg von Justus Fischer beim 6:4 erstmals mit zwei Toren in Front zu gehen. Weitere Treffer von Jonas Millahn, Nils Schröder und Kjell Maelecke stellen den Vorsprung beim 11:6 auf 5Tore.

Statt konzentriert weiter zu spielen, schlichen sich vermeidbare technische Fehler in das Burgdorfer Angriffsspiel. Bremen bestrafte die Ballverluste mit schnellen Gegenstößen gnadenlos und machten das Spiel beim Spielstand von 12:11 wieder spannend.

Eine Burgdorfer Auszeit beruhigte die Gemüter und es wurde wieder konzentrierter abgeschlossen. 

Yendick Weißhaar im Tor zeigte in Kombination mit einer sicheren Abwehr für Bremen eine bis zur Pause nicht mehr zu überwindende Hürde. Während den Gästen kein Treffer mehr gelang, erzielten wir mit Ruhe und Übersicht noch 3Tore zur 15:11 Halbzeitführung.

In der zweiten Hälfte waren wir weiter von allen Angriffspositionen Torgefährlich und setzten uns nach Treffern von Henrik Kollmeier, Justin Wollny, Daniel Bruns und Lukas Friedhoff  vorentscheidend auf 28:21 ab. HC Bremen konnten nun mit unserem Tempospiel nicht mehr mithalten. Harm Brockhausens finales Tor zum  30:23 – Sieg, brachte uns zwei wichtige Punkte zur Festigung der Tabellenführung.

Da die mB1 nun alle Gegner in dieser Oberligarunde mindestens einmal geschlagen hat, kann sie sich mit der nötigen Konzentration auf die Rückspiele vorbereiten. Die nächste Begegnung ist das schwere Auswärtsspiel in Bissendorf-Holte am 09.03. 2019.

TSV: Yannis Pätz (TW), Yendrick Weißhaar(TW),  Kjell Maellecke(2), Justus Fischer(7),Connor Stümpel, Benjamin Kehl, Justin Wollny (1), Harm Brockhausen,(1) Nils Schröder (5), Daniel Bruns(4), Henrik Kollmeier (5), Jonas Millahn (3),  Lukas Friedhoff(2)

Freitag, 24. Mai 2019

Designed by elutions IT-Systemhaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen