Hand, Herz, Heimspiel

DM männl. B - Knappe Niederlage im Hinspiel

VfL Gummersbach - Burgdorf 31:29 (16:13)

Nach gut vier stündiger Anreise im Reisebus trafen wir mit vielen Anhänger und Eltern in Gummersbach ein. Das Spiel startete in der Schwalbe Arena, Heimstätte des Bundesligisten, vor gut 300 Zuschauern und  unter den Augen der Handballlegende Joachim Deckarm.

Unser Team kamen ganz gut in das Spiel und führte nach 10 Minuten mit 8:4. Nach einer Gummersbacher Auszeit drehte sich das Spiel aber erst einmal. Die Gastgeber waren nun hellwach, gewannen einige Bälle, die sie zu Gegenstößen nutzten und glichen so nach wenigen Minuten zum 8:8 aus. in dieser Phase war die Fehleranzahl bei unsern Spielern einfach zu hoch und auch ein Überzahlspiel ging 0:2 verloren. Zur Pause betrug unser Rückstand 3 Tore (16:13). 

Leider misslang  der Start in die zweite Hälfte. Gummersbach schaffte es sich nach vier gespielten Minuten  ein 5-Tore Polster an zulegen und es drohte den Anschluß zu verlieren. Zunächst waren es ganz wichtige Treffer von Jonas Millahn und Lukas Friedhoff, die den Lauf der Gastgeber ein wenig unterbrechen konnten. Starke Paraden von Yannis Pätz hielten uns im Spiel, so dass Treffer von Justus Fischer und Justin Wollny den Rückstand beim 24:22 auf zwei Tore reduzierten. In der 40. Spielminute erhielt Nils Schörder nach der dritten Zeitstrafe die rote Karte. Diese Schwächung steckte das Team zunächst weg, weil nun andere Burgdorfer die Verantwortung übernahmen. Dummerweise wurde nun auch noch Aktionsradius von Kjell Maelecke mit zwei Zeitstrafen eingeschränkt. Das Spiel stand weiterhin auf Messers Schneide.

Unsere Spieler schafften es trotz der 6 x Unterzahlphasen im Spiel an den Gummersbachern dran zu bleiben und verkürzten den zwischezeitlichen Abstand von fünf Treffern auf am Ende zwei Tore. In einer sehr fairen Begegnung waren die Zeitstarfen der ansonsten gut leitenden Unparteiischen etwas ungleich verteilt. Positiv nimmt unser Team mit, das es seit der Disqualifikation von Nils Schröder die letzten 10 Spielminuten fast dauerhaft in Unterzahl spielen mussten und letztendlich trotzdem eine Partie auf Augenhöhe mit nur einer 31:29 Niederlage beendete. Für das Rückspiel am 28.04.2019 ium 16.00 Uhr ist somit noch alles drin und ein gutes und spannendes B-Jugend Achtelfinalrückspiel ist zu erwarten. 

TSV: Yannis Pätz TW), Yendrick Weißhaar (TW), Kjell Maellecke (2), Justus Fischer (6), Connor Stümpel, Benjamin Kehl, Justin Wollny(2), Harm Brockhausen, Daniel Bruns (1), Nils Schröder (5),Henrik Kollmeier (2). Daniel Bruns (1)
> Lukas Friedhoff (7), Jonas Millahn (4), Marek Siggelkow. 

Montag, 22. Juli 2019

Designed by elutions IT-Systemhaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen