Hand, Herz, Heimspiel

wC: Makelose Bilanz in der VR Oberliga

Zunächst haben wir bei unseren Heimspiel in der BBS am Donnerstag gegen HSG Badenstedt II ein Spiel mit viel Platz zum Ausprobieren und vor allem ausgeglichenen Spielanteilen gesehen - mit Torerfolgen bunt durch die Mannschaft gemischt.

Es konnten viele Auslösehandlungen durchprobiert werden, für die sonst vielleicht nicht immer die Gelegenheiten da sind. Mutige Einzelaktionen mit Durchbruch oder aber die im Training immer wieder eingeübten Auslösehandlungen wurden vertieft. Unsere Außenspielerinnen haben ihre Chancen ebenso genutzt und auch das Zusammenspiel mit dem Kreis war toll anzusehen. Auch mit dem Einsetzen auf verschiedenen Positionen sind die Mädels sehr gut zu Recht gekommen und so konnten sich wirklich alle in die Torschützenliste eintragen. In der Abwehr haben die Absprachen auch gut funktioniert und unsere Torhüterin konnte hierdurch abermals gute Paraden zeigen. Wir kassierten gerade einmal 6 Gegentore, das sollte für sich sprechen. Dass wir vorne so überlegen einnetzten, da hatten wir selbst in dieser Höhe nicht mit gerechnet. Insgesamt konnten wir gut mit unseren Kräften haushalten, die Auswechselbank war ausnahmsweise einmal gut gefüllt.

Der 47:6-Sieg wurde gemeinsam mit der Unterstützung unserer Mädels von der 2. C-Jugend ordentlich gejubelt und gefeiert.
Bereits am Sonntag geht die Fahrt ins Weserbergland zu unserem 4. Qualifikationsspiel, schauen wir mal was uns dort erwartet.

Es spielten:
Maria, Anna-Lena, Mailee, Marie, Maja, Emely, Rike, Janna, Anna und Laila.

 

Beim JSG Weserbergland brauchten die Mädels ein wenig, um nach einem etwas behäbigeren Start zu ihrem gewohnten klaren und schnellen Spiel zu finden. Einige Unkonzentriertheiten und langsames Rückzugsverhalten ließen in den ersten Minuten den Gegner gut ins Spiel kommen. Dann aber besannen wir uns wieder auf unsere Stärken und zogen nach und nach davon, wobei besonders die Außen gut ins Spiel gebracht wurden und maßgeblich am Halbzeitstand von 6:19-Toren beteiligt waren.

In der zweiten Halbzeit knüpften die Mädels daran nahtlos an, spielten konsequent ihre Chancen zu Ende und schlossen meist erfolgreich ab. So konnte auch unser Kreisläufer in Position gebracht werden und das erste Mal für diese Mannschaft ein Tor erzielen. Am Ende verbuchten wir einen weiteren überzeugenden Sieg mit 12:36-Toren für uns und nahmen beide Punkte mit, so dass wir unsere Bilanz auf 8:0-Punkten ausbauen konnten.

Es spielten: 
Maria, Melina, Mailee, Marie, Emily, Phae, Emely, Rike, Janna, Anna und Laila.

 

Am 24.9. steht uns zu Hause das spannende Duell gegen Northeim bevor, die wie wir bisher verlustpunktfrei durch die VR OL gekommen sind. Wir freuen uns über viele Unterstützer!

Dienstag, 19. Juni 2018

Designed by elutions IT-Systemhaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen