Hand, Herz, Heimspiel

wC1: Bittere Heimniederlage gegen TuS Bothfeld

Unser erstes Heimspiel in der Hauptrunde der OL hatten wir uns anders vorgestellt: Gegen die sehr schnell spielenden Mädels vom TuS Bothfeld verloren wir am Ende mit 30:34. Wir waren eigentlich sehr gut in die Partie gestartet und gingen direkt in Führung.


Wir spielten sicher, standen in der Defensive kompakt und machten es dem Gegner schwer durchzubrechen. Gelangen sie doch frei vor das Tor, trafen sie zu unserem Glück öfter den Pfosten oder unsere glänzend aufgelegte Maria im Tor entschärfte die Bälle und brachte sie schnell wieder ins Spiel, sodass wir selber erfolgreich einnetzen konnten. Doch leider hielt diese Erfolgsstrecke nicht lange und nach 10-12 Minuten kamen die Bothfelderinnen immer besser ins Spiel und arbeiteten sich nach und nach an uns heran. Sie spielten sehr temporeich und ohne viele Schnörkel. Wir hingegen zeigten plötzlich Unsicherheiten gefolgt von zu vielen technischen Fehlern oder halbherzigen Einzelaktionen und so gingen wir mit einem Tor Rückstand (15:16) in die Halbzeit.

Zu Beginn der 2. Halbzeit hatten wir unser Spiel glücklicherweise wiedergefunden und konnten uns wie zu Beginn der Partie erneut etwas absetzen. So waren wir guter Dinge unsere Festung zu verteidigen. Dann folgte aber auch in der 2. Halbzeit eine unkonzentrierte Phase mit vielen technischen Fehlern und Unkonzentriertheiten, die erneut von den Bothfelderinnen gnadenlos mit etlichen Tempogegenstößen bestraft wurde. Die Abwehr stand nicht mehr kompakt und verteidigte nur halbherzig, im Angriff agierten wir zu hektisch. Am Ende stand eine Heimniederlage von 30:34 auf der Anzeigetafel.

Festzuhalten bleibt aber, dass wir uns in unserer ersten Oberligasaison keinesfalls verstecken müssen. Die Staffel ist sehr stark, wir werden jede Menge lernen und uns weiter entwickeln - und freuen uns auf die nächsten Spiele.

Wir hoffen weiterhin auf einen baldigen Einsatz von Emely, die darauf brennt, ihre Mannschaftskolleginnen zu unterstützen. Sehr schön heute war, dass Mariam und Saskia erfolgreich zum Einsatz kamen.

Es spielten: Maria (TW), Laila, Anna, Marie, Mailee, Rike, Anna-Lena, Janna, Mariam und Saskia.

Wir freuen uns also auf unsere weiteren Aufgaben und spielen am Freitag, den 01.12.2017 zu Hause gegen Northeim. Jede Unterstützung ist herzlich willkommen!

Samstag, 20. Januar 2018

Designed by elutions IT-Systemhaus