Hand, Herz, Heimspiel

Riesenerfolg für die wC1-Jugend

Mit einem sehr überzeugenden 10-Tore-Sieg über den Tabellenführer HV Lüneburg konnte sich die Mannschaft für die Finalrunde der HVN-Meisterschaft qualifizieren. Dass die mC1 es am gleichen Tag ebenfalls geschafft hat, freut uns umso mehr.

Nach der bitteren Niederlage in Lüneburg waren die Mädels bis in die letzte Haarspitze motiviert, dieses Mal die beiden Punkte zu holen und damit in die Finalrunde einzuziehen. Dementsprechend legten sie entschlossen los und ließen sich nicht davon beirren, dass sie anfangs mit einem Tor hinten lagen. Im Angriff lief der Ball flüssig, so dass immer wieder klare Chancen heraus gespielt wurden, die konsequent genutzt wurden. Ende der 4. Minute glich Malu mit einem tollen Schlagwurf aus und ab dann rollte der TSV-Zug endgültig. Entweder lief sich Emely frei und warf sicher ins Tor, Malu setzte sich durch oder Mailee vollstreckte eine von der ganzen Mannschaft gut vorbereitete Möglichkeit. Auch bei Abprallern war die Mannschaft aufmerksam, so dass Laila von RA einnetzen konnte. Auf der anderen Seite kämpfte sich auch die Abwehr immer mehr ins Spiel. Ganz ausschalten konnten wir das starke Kreisläuferspiel nicht, aber kamen im Laufe des Spiels immer besser damit zurecht. So gingen wir mit einem verdienten 22:13 in die Pause.

Die zweite Halbzeit verlief ausgeglichener, weil wir die Spannung nicht ganz aufrecht erhalten konnten. Kleine Nachlässigkeiten schlichen sich ein, die Chancen wurden nicht mehr so erfolgreich genutzt und auch in der Abwehr nicht jedes Mal konsequent verteidigt. Trotzdem lief der Ball weiter gut und wir spielten immer wieder klare Gelegenheiten heraus. Für den Siegeswillen sprach, wie sich Mariam mit viel Einsatz einen abgewehrten Ball aus der eigenen Hälfte noch gerade so ersprintete und im gegnerischen Tor versenkte. Und hinten war Maria im Tor eins ums andere zur Stelle, wenn es brenzlig wurde. Am Ende stand ein starkes 33:23 auf der Anzeigetafel und die Mädels konnten anfangen zu feiern, was vor dieser Kulisse besonders Spaß gemacht. Danke an die Trommler und alle Zuschauer, die eine tolle Stimmung verbreitet haben. Und danke auch an Jasmin für die großartige TSV-Torte!

Wir wiederholen uns zwar, aber diesen Erfolg mit dem Einzug in die Finalrunde hätten wir uns vor der Saison (letzte Saison noch ROL) nicht zu träumen gewagt. Jetzt liegen wahnsinnige 11 Monate seit der Relegation hinter uns, wo sich die Mädels klasse entwickelt haben, zusammengewachsen sind und auf dem Spielfeld einen Kampfgeist zeigen, der uns echt stolz macht! Ein dickes Dankeschön geht an dieser Stelle an Phae und Emily, die uns immer verstärkt haben, wenn wir sie brauchten!

Jetzt haben wir die Chance bekommen, uns am 7./8.4. mit den besten 5 Mannschaften aus Niedersachsen zu messen - und wollen da noch einmal richtig angreifen! Über ganz viel Unterstützung freuen uns natürlich!!

Sonntag, 20. Mai 2018

Designed by elutions IT-Systemhaus