Hand, Herz, Heimspiel

wC: Keine Punkte, trotz starker Aufholjagd in der 2. Halbzeit

Am Sonntagabend stand für uns, zu ungewohnter Zeit, das nächste Spiel in der Oberliga Süd an. Wir spielten um 18 Uhr in Verden-Aller bei der dortigen HSG.

Nach Startschwierigkeiten lagen wir schnell mit 7:1 hinten. Die Verdener Mädels waren wacher, deutlich agiler und beweglicher auf den Beinen. Dieser Zustand hielt sich auch die komplette erste Halbzeit, sodass wir mit Zwischenergebnissen von 9:4 (13. Minute) und 12:6 (21. Minute), letztendlich mit einem sechs Tore Rückstand in die Halbzeit gingen (13:7).

Nach der Halbzeitpause zeigten die Burgdorferinnen, allerdings ein ganz anderes Bild von sich. Es wurde gebissen, gekämpft und sich gegenseitig unterstützt. Auf Grund eines schmalen Kaders mussten viele auf Positionen spielen, wo sie normalerweise nicht stehen. Hier haben sich ganz neue Talente zeigen können, mit denen wir in Zukunft arbeiten wollen.


In der zweiten Halbzeit konnten wir unseren Gegner deutlich unter Druck setzen und lagen nach 10 Minuten nur noch mit zwei Toren zurück (15:13). Durch hektische bzw. unvorbereitete Abschlüsse, kamen unsere Gegnerinnen von der Aller, aber dreimal auf jeweils vier Tore weg (39., 44. und 48. Minute). Die letzten zwei Minuten fand dann nur noch Ergebniskosmetik statt, sodass das Spiel 21:19 für die HSG Verden-Aller endet. 
Gerade die zweite Halbzeit hat uns aber gezeigt, dass wir in dieser Liga richtig sind und wir unsere Punkte holen werden.
Ein großer Dank geht auch an die Eltern, die zur Unterstützung dabei waren!


Das nächste Spiel ist schon am Freitag, den 18.01. Wir spielen um 17:45 Uhr im Salzweg gegen den Tabellenführer aus Badenstedt. Auf Grund von Verlegungen spielen wir dann schon unser erstes Rückspiel.

Dienstag, 19. Februar 2019

Designed by elutions IT-Systemhaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen