Hand, Herz, Heimspiel

wC-Jugend verliert auswärts

Am vergangenen Samstag trafen wirauf einen uns schon bekannten Gegner: HSV Warberg/Lelm. Top motiviert und gut eingestellt auf den Gegner gingen wir in die Partie und konnten gleich mit einem 1:0 vorlegen. Bis zur 19. Minute konnte sich kein Team absetzen und so stand es 11:10 für die Gegner. Dann setzten sie sich leicht ab. Vor allem durch die vielen Kreuzbewegungen im Angriff und auch der starke Wille jedes einzelnen Spielers ein Tor zu werfen, kämpften wir uns wieder dran. Somit ein Halbzeitstand von 13:16.

In die zweite Hälfte starteten die Gegner ein wenig besser als wir und konnten sich einen Abstand von fünf Toren verschaffen (27. 13:18). An Aufgeben war unsererseits jedoch nicht zu denken und wir kämpften uns zurück ins Spiel und verringerten den Abstand. In der 34. Minute waren wir auf 19:22 wieder dran. Durch mehrere zwei Minuten Strafen unsererseits und starke 1 vs.1 Aktionen der Gegner warfen wir wenig und die Warbergerinnen viele Tore. Diesen Abstand konnten wir zwar zum Ende noch verringern, aber nicht mehr aufholen, Endstand 28:32.

Auch wenn das Spiel knapp verloren wurde, hat man bei jeder einzelnen Spielerin den Biss und den Kampfgeist gesehen, der am Ende zwar leider nicht belohnt wurde, jedoch umso wichtiger zu erwähnen ist.

Dienstag, 19. Februar 2019

Designed by elutions IT-Systemhaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen